Sprung zum Inhalt

News - Detail-Ansicht

Behinderung und Ethik: Argumente für den Wert des eigenen Lebens finden

09.11.2016 | NZZ | Schweiz

Die Philosophin Elizabeth Barnes. Bild: virginia.eduDie Philosophin Elizabeth Barnes entwirft eine «Theorie der Behinderung» und balanciert Betroffenheit mit Objektivität aus.

Diesen Artikel bookmarken oder versenden

Kommentare

Um beleidigende oder regelverletzende Kommentare zu verhindern, kontrollieren wir Ihre Einträge vor der Publikation. Dies kann zu einer Verzögerung der Publikation führen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Zusatzinformationen

Suchen auf ZSL Schweiz

Schnellzugriffe